Lassen sie sich jetzt schon vormerken, wir erwarten vorraussichtlich im  April / Mai Welpen !!!

Ein frühes kennenlernen und teilhaben an der Prägung ermöglichen wir Ihnen und bitten Sie daher um rechtzeitige Reservierung der Welpen.
Beide Elterntiere sowie Großeltern und Urgroßeltern sind gesund und auf Erberkrankungen getestet  , frei von Allergien und Atemwegserkrankungen.

Die Welpen wachsen die ersten Wochen bei uns im Schlafzimmer am Bett auf und werden streng von uns behütet . Die kleinen Knautschies werden ab der 3. Lebenswoche entwurmt und erhalten ihre erste Impfung mit 6 Wochen . Ein frühes kennenlernen ist erwünscht, um ihnen die Möglichkeit einer engen Bindung zu Ihrem Welpen zu ermöglichen . Wenn sie dann mit 9 Wochen ihr Nest verlassen , bekommen sie ein Startpacket mit Decke von Mutti sowie gewohntem Futter , Spielzeug und Welpenfiebel mit ins neue Heim. Eine Bulldogge bedeutet Leidenschaft in ihrer gesamten Familie , viel spass, lange schnarchende Nächte und immer mal einen Schalk im Nacken ;) Später schläft ein Bully länger als sein Besitzer und läuft nur wenn er muss ;) Sie sind gern überall dabei , fallen aber immer nur lustig auf und passen sich ihrer Umgebung an . Sie sollten ein Haus mit Garten oder eine Erdgeschoss Wohnung mit Grünanschluss haben . Diese Hunde sind keine leidenschaftlichen Treppensteiger und wollen dies auch nicht müssen. Wichtig für einen Bully ist eine gesunde Ernährung um nicht zu fett zu werden . All dieses und vieles mehr beantworte ich Ihnen sehr gern bei einer Tasse Kaffee , bei der Vorstellung meiner Zucht . Die Welpen werden ausgestattet mit einem Heimtierausweis und einer Ahnentafel abgegeben. Der Preis eines Knautschies aus unserer Zucht sollte nicht im Vordergrund stehen , es handelt sich um eine intensive und sehr zeitaufwendige Betreuung von Hündin und Welpen . Sie werden ständig beaufsichtigt , da Englische Bulldoggen oftmals vergessen wieviele Babys sie haben und sich rücksichtslos auf ihre welpen setzten oder legen können . Alle Augenblick ist es wichtig ein waches Auge auf die Kleinen zu richten und jeden schiefen Ton der Welpen als Hilferuf zu deuten . Nach einigen Tagen wird es besser , aber die Gefahr erdrückt zu werden bleibt bis ca. zur 4 . Lebenswoche . Keine Hunderasse  ist so  kompliziert bei der Aufzucht seiner Babys , wie ein Englisch Bulldog. Ein Jeder der vor hat zu züchten ,sollte sich dessen bewusst sein und genügend Zeit aufbringen können.